O
&
>
I
 
 

 

Politische
Analyse & Strategie
 

 

 

.
Vorträge Wolfram Brunner (Auswahl)
2001
„Nichts ist unmöglich. Die politische Stimmungslage in Deutschland ein Jahr vor der Bundestagswahl“.
Gesprächskreis Küste der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Berlin, 18.10.2001

„Wahlkampfkommunikation in den USA“.
Studienseminar Politische Kommunikation im 21. Jahrhundert: Neue Formen der Wähleransprache und Politikvermittlung. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungszentrum Schloß Eichholz, Wesseling, 13.10.2001

„Internetwahlkampf in den USA“.
Experten-Workshop Politische Kommunikation via Internet II. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungszentrum Schloß Eichholz, Wesseling, 07.09.2001

„Medienarbeit im internationalen Vergleich: USA und Deutschland“.
CDU Deutschlands, Berlin, 17.07.2001
.
..

2000 „Wahlkampf in den USA“.
Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin, 03.07.2000

„Party Strategies and Campaign Effects in German Federal Elections, 1972-1998”.
Do Campaigns Matter? ECPR Workshop,
Kopenhagen, 14.04.2000
.
..

1999
„Die politische Stimmungslage in Deutschland und in Nordrhein-Westfalen“.
CDU-Ratsfraktion Münster, 11.12.1999

„Ein Jahr Rot-Grün. Eine demoskopische Bilanz“. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungszentrum Schloß Eichholz, Wesseling, 15.11.1999

„Analyse der Landtagswahl in Brandenburg 1999“. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk Potsdam, 09.09.1999
.
..

1998
„Analyse der Bundestagswahl 1998“.
Universität Göttingen, Seminar für Politikwissenschaft, 02.11.1998

„Die Bundestagswahl und die Kommunalwahl in Brandenburg“. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk Potsdam, 06.10.1998

„Die politische Stimmungslage vor der Bundestagswahl 1998“. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungszentrum Schloß Eichholz, Wesseling, 11.09.1998

„Die Parteien vor der Bundestagswahl 1998“. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk Köln, 08.09.1998
.
..

1997
„Nichts ist unmöglich. Die politische Stimmungslage ein Jahr vor der Bundestagswahl“.
Tagung der EMNID-Finanzmarktforschung,
Frankfurt/M., 1997

„It’s the Economy, Stupid!” Warum sich die Ostdeutschen als Bürger zweiter Klasse fühlen”.
Universität Köln, 1997
.
..


 

y